Izzie, 49, ehemaliger Soldat der Karenni-Armee (KNPP) zeigt seine Tätowierung im Dorf Kayan, wo Menschen, die während des Krieges zwischen der Armee Myanmars und ethnischen Armeegruppen 1990s aus Myanmar geflohen sind, am 25. März 2021 in Mae Hong Son, Thailand leben. Bild aufgenommen am 25. März 2021. REUTERS/Soe Zeya tun
RM2F670JCIzzie, 49, ehemaliger Soldat der Karenni-Armee (KNPP) zeigt seine Tätowierung im Dorf Kayan, wo Menschen, die während des Krieges zwischen der Armee Myanmars und ethnischen Armeegruppen 1990s aus Myanmar geflohen sind, am 25. März 2021 in Mae Hong Son, Thailand leben. Bild aufgenommen am 25. März 2021. REUTERS/Soe Zeya tun